Heiko Trinsinger (Kaspar), Maximilian Schmitt (Max) (von unten), Statisterie
© Martin Kaufhold
„Der Freischütz“
Romantische Oper in drei Aufzügen Mit Übertiteln
Carl Maria von Weber
Premiere 8. Dezember 2018

Romantische Oper in drei Aufzügen von Carl Maria von Weber,
Libretto von Friedrich Kind, in einer Dialogfassung von Tatjana Gürbaca

Zum Stück
Ein einziger Probeschuss entscheidet über eine glückliche Zukunft des Jägerburschen Max. Trifft er, so darf er seine geliebte Agathe zur Frau nehmen. Verfehlt er jedoch sein Ziel, verliert er alles. Da ist es ein Leichtes für seinen Nebenbuhler Kaspar, ihn in einen Pakt mit dem Teufel zu verwickeln – zumal er eine todsichere Lösung parat hat: Sieben Freikugeln darf Max in der Wolfsschlucht gießen, die ihr Ziel niemals verfehlen … Entstanden unter dem Eindruck der Befreiungskriege gegen die napoleonische Besatzung, stärkte die Oper den Wunsch der Deutschen nach kultureller Identität und gilt seit jeher als „deutsche Nationaloper“ schlechthin.
(Theater und Philharmonie Essen)

Einführungsvortrag 30 Minuten vor jeder Vorstellung im Foyer

Gefördert von der Brost-Stiftung

Team
Musikalische Leitung: Yoel Gamzou
Inszenierung: Tatjana Gürbaca
Bühne und Licht: Klaus Grünberg
Mitarbeit Bühnenbild: Anne Kuhn
Kostüme: Silke Willrett
Mitarbeit Kostüm: Carl-Christian Andresen
Choreinstudierung: Jens Bingert
Dramaturgie: Svenja Gottsmann
Szenische Leitung der Wiederaufnahme: Sascha Krohn

Termine & Bestellung

Sonntag,
24.10.2021
Aalto-Theater, Essen  |  18.00 Uhr
Der Freischütz
Oper  Carl Maria von Weber
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Sonntag,
14.11.2021
Aalto-Theater, Essen  |  16.30 Uhr
Der Freischütz
Oper  Carl Maria von Weber
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken